Was ist die Cisterna Basilica?

Die Cisterna Basilica ist ein Wasserreservoir aus der Spätantike. Die faszinierende Unterwelt befindet sich westlich der Hagia Sophia im historischen Stadtteil Istanbul-Sultanahmet. Die knapp 140 Meter lange und 65 Meter breite Zisterne wurde im 6. Jahrhundert als Wasserspeicher für den Großen Palast erbaut. Über der Anlage befand sich eine große Basilika, daher ihr Name "Cisterna Basilica".cisterna-basilica-1024x682.jpg

Foto Credit: Andrés Suárez García via Flickr

Wer ließ die Cisterna Basilica erbauen?

Kaiser Justinian ließ im 4. Jahrhundert die imposante Cisterna Basilica zur Wasserversorgung des Großen Palastes errichten. Auf einer Fläche von 9.800 Quadratmetern wurden mehr als 80.000 Kubikmeter Wasser aus dem Belgrader Wald westlich von Istanbul gespeichert und versorgten den gesamten kaiserlichen Haushalt. Im Jahr 1985 wurde die Zisterne umfangreich saniert, dabei wurden mehr als 50.000 Tonnen Schlamm entfernt.cisterna-basilica-istanbul-1024x745.jpgFoto Credit: Clint via Flickr

Was ist das Besondere an der Cisterna Basilica?

Die Cisterna Basilica, auf Türkisch Yerebatan Sarnici, wird auch "Versunkener Palast" genannt, denn aus dem Wasser ragen Säulen einstiger Tempel heraus. Die in zwölf Reihen angeordneten 336 korinthischen und frühbyzantinischen Säulen wurden zum Bau von anderen Tempeln und Gebäuden herbeigeschafft. Sie sind acht Meter hoch und tragen das Ziegelsteingewölbe. Sie spiegelten sich im kristallklaren, über Aquädukte aus dem Hochland zugeführten Wasser. Heute tauchen Scheinwerfer für die Besucher das Gewölbe in ein magisches Licht und zaubert damit eine mystische Stimmung.

Warum stehen die Medusenhäupter in der Cisterna Basilica kopf?

Zwei Säulen im hinteren Bereich der Cisterna Basilica werden von umgedrehten Medusenköpfen gestützt. Angeblich war diese Anordnung kein Baufehler, sondern Absicht, um böse Geister zu vertreiben.cisterna-basilica_medusa-1024x768.jpgFoto Credit: Tania De la Paz via Flickr

Ist die Zisterne aus Film und Literatur bekannt?

Die Zisterne wird gern für Show-Downs gewählt und ist bekannt durch
  • den James-Bond-Film "Liebesgrüße aus Moskau".
  • den Jackie-Chan-Film "Spion wider Willen".
  • den Film "Die Tote in der Zisterne" nach dem Roman "Istanbul sehen und sterben" von Özkan Hülya.
  • den Film "The International" von Tom Tykwer.
  • den Film "Inferno" mit Tom Hanks nach Dan Browns Roman.

Ist die historische Cisterna Basilica für die Öffentlichkeit zugänglich?

Ja, aber oft ist der Touristenansturm größer, als die Cisterna Basilica verkraften kann. Am kürzesten sind die Wartezeiten gleich nach Öffnung oder ab dem späten Nachmittag. Oder Sie erwerben den Istanbul Tourist Pass, mit dem Sie lange Schlangen an Eintrittsschaltern locker umgehen und die Zisterne über hölzerne Stege erforschen können. Geöffnet ist die Zisterne täglich von 9:00 bis 17:30 Uhr, der Eintritt kostet für ausländische Besucher 20 Türkische Lira, das sind etwa 3,30 Euro. Am Ende der Besichtigung können Sie noch das kleine unterirdische Café besuchen.