Was ist ein Caldarium?

Ein Caldarium ist eine sanfte Dampfsauna. Es gehört zu den klassisch-römischen Thermen. Das Wort "Caldarium" leitet sich vom lateinischen "calidus" ab und bedeutet "warm" bzw. "heiß". Durch sogenannte Hypokausten, eine traditionelle Heißluftheizung, werden Wände, Boden und Sitzbänke erwärmt, sodass eine feucht-warme Luft entsteht. Die Temperatur liegt bei 40-50 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit beträgt fast 100 %. caldarium-1024x570.jpg

Für wen ist ein Caldarium geeignet?

Das Caldarium wird von Saunagängern gern als Vorbereitung für eine heißere Sauna mit trockener Luft genutzt. Aufgrund der gemäßigten Temperatur eignet es sich aber auch hervorragend für ältere Menschen, für Kinder und für alle, die eine trocken-heiße Sauna nicht vertragen. Sogar Menschen mit einer Herzerkrankung oder Kreislaufschwäche können von dieser milden Art der Dampfsauna profitieren, da das Caldarium sehr kreislaufschonend ist. Insgesamt bietet der Gang ins Caldarium eine sanfte, aber wirkungsvolle Entspannungs- und Regenerationsmöglichkeit.

essenzielle-oele-1024x513.jpg

Welche positiven Effekte bietet ein Caldarium?

Dem Caldarium werden etliche positive Wirkungen zugeschrieben und das Nebelbad hat eine entspannende und gesundheitsfördernde Funktion. Durch die Anwendung werden die Muskeln gelockert, Verspannungen gelöst und die Durchblutung angeregt. Zudem wird das Immunsystem gestärkt, wodurch Erkältungen vorgebeugt werden kann. Der Körper wird entschlackt und entgiftet. Auch bei Gelenk- und Gliederschmerzen ist ein Gang in die Dampfsauna sehr wohltuend. Mitunter werden auch spezielle Duftessenzen wie ätherische Öle oder Kräutermischungen verwendet, die zusätzlich anregen und sich positiv auf die Atemwege auswirken sollen. Das Caldarium ist der ideale Ort, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Auf Expedia.de gibt es zahlreiche Hotels mit Wellnessbereich, der mit einem Caldarium ausgestattet ist.