Für Fans europäischer Geschichte ist Italien das reinste Paradies. Hier finden sich die ältesten und am besten erhaltenen historischen Bauten des Kontinents. Und sehr zur Freude vieler geschichtsbegeisterter Reisender sind viele davon wunderbare Hotels. Von eleganten Renaissance-Gebäuden bis hin zu auf hohen Felsen errichteten Schlössern reicht die Palette an Italiens ältesten Hotels, die sich durch eine fantastische Architektur und einen einzigartigen Charakter auszeichnen.

1. NH Collection Firenze Porta Rossa, Florenz

561844_112_z.jpg?1577621678

In Florenz kann fast jeder Palazzo, jede Porta, jede Kirche und jeder Turm auf eine lange und faszinierende Geschichte zurückblicken. Die Stadt ist eine wahre Schatzkammer für Geschichtsfans. Die Wurzeln der historischen Sehenswürdigkeiten reichen zurück bis in die Römerzeit. Hier gibt es aus jedem Jahrhundert ab dem 10. etwas zu entdecken. Perfekt wird die Zeitreise in die Vergangenheit, wenn Ihr im NH Collection Firenze Porta Rossa absteigt. Dieses moderne Hotel ist in einem Gebäude aus dem 12. Jahrhundert untergebracht und liegt nur wenige hundert Meter vom Palazzo Vecchio und vom Ponte Vecchio entfernt. Marmorne Fußböden, Buntglas, Fresken und gewölbte Decken treffen hier auf stilvolle, minimalistische Himmelbetten und machen dieses Hotel zu einer ganz besonderen Unterkunft in einer ganz besonderen Stadt.

2. Villa Orso Grigio, Trient

3076722_80_z.jpg?1577621652

Das Orso Grigio gibt es in Italien erst seit dem frühen 20. Jahrhundert, doch das charmante Tiroler Gebäude ist viel älter. Vermutlich stammt es aus dem 14. Jahrhundert. Das liegt daran, dass die Region erst 1919 von Österreich an Italien überging. Das Hotel in den Dolomiten bietet im Winter einen direkten Pistenzugang. Das Restaurant ist hervorragend und zeichnet sich durch einen herausragenden Mix aus italienischen und österreichischen Einflüssen aus, wie er für die Region typisch ist. Verwechselt diese Unterkunft nicht mit einem anderen Hotel mit dem gleichen Namen in Tirol.

3. Royal Victoria Hotel, Pisa

895027_36_z.jpg?1577621615

Gemeinsam mit Florenz und Siena bildet Pisa das berühmte Trio wichtiger historischer Städte in der Toskana. Der legendäre Schiefe Turm der Stadt ist das bekannteste Wahrzeichen der Region. Teile des Royal Victoria sind angeblich noch älter als der Turm und wurden im 10. Jahrhundert errichtet. In diesem Hotel sind seit 1837 bereits Gäste wie Dickens, Zola und Puccini abgestiegen. Das Royal Victoria steht für jede Menge historisches Flair. Freut Euch auf Parkettfußböden und antike Möbel in wunderbarer Lage am Ufer des Arno.

4. Castello di Petroia Relais, Gubbio

a1bd97c7_z.jpg?1577621575

Wenn historische Stadthäuser nicht unbedingt nach Eurem Geschmack sind, versucht es doch einmal mit einem Aufenthalt in einem umbrischen Schloss auf einem Hügel. Das Castello di Petroia befindet sich in der Provinz Perugia in der Nähe der mittelalterlichen Stadt Gubbio. Es liegt in einer atemberaubenden Landschaft, die zum Wandern, Reiten und Trüffelsuchen einlädt. Das Hotel besteht aus zwei Burgen aus dem 15. Jahrhundert; einige Bereiche sind sogar schon fast 1.000 Jahre alt. Das dunkle Holz, der mittelalterliche Charme und das herrliche Bergpanorama machen das Castello di Petroia, das zu den ältesten Hotels Italiens zählt, zur idealen Wahl für eine romantische Auszeit.

5. Hotel Sole al Pantheon, Rom

4acaefc6_z.jpg?1577621535

Natürlich darf die Ewige Stadt auf dieser Liste nicht fehlen. Rom ist Europas zweitälteste Hauptstadt und eine der bedeutendsten Städte der Weltgeschichte. Ihr könnt also sicher sein, dass es hier auch einige historische Hotels gibt. Das Hotel Sole al Pantheon ist ein echter Klassiker. Es ist in einem restaurierten Gebäude aus dem 15. Jahrhundert untergebracht und der Inbegriff römischer Renaissance-Opulenz. Das Hotel im Boutique-Stil setzt eigene Maßstäbe, nicht nur als eines der ältesten Hotels Roms, sondern auch als eines der besten.