Wenn Ihr an Bella Italia denkt, kommen Euch als Erstes tolle Strände, Eis und Pizza in den Sinn? Nicht verkehrt, doch Italien hat weit mehr zu bieten als nur das. Wunderschöne Städte, von charmanten Kleinstädten bis hin zu pulsierenden Metropolen, warten darauf, von euch entdeckt zu werden. Neben den Klassikern wie Rom, Venedig oder Mailand gibt es wahre Juwelen, in die sich lange nicht so viele Touristen verirren. Warum ein Besuch dort dennoch lohnt, verraten wir Euch hier. Wir stellen Euch die 20 schönsten Städte Italiens vor und geben euch wertvolle Tipps für Städtetrips in den italienischen Stiefel.

Venedig - Romantik pur am Canal Grande

0_80978962.jpg?1568385659

Foto Credit: Shutterstock

Venedig ist zweifellos eine der schönsten Städte in Italien. Entdeckt die Prachtbauten der Stadt vom Wasser aus, während Euch der Gondoliere sanft durch die Kanäle schippert. Gleitet auf dem Canal Grande unter der berühmten Rialtobrücke hindurch und genießt einen Cappuccino auf dem Markusplatz. Es gibt fantastische Hotels in Venedig direkt am Wasser.

Rom - die Ewige Stadt

Rom ist zu Recht ein Dauerbrenner unter den Top-Städten Italiens. Hier atmet jeder Stein Geschichte und Ihr könnt Italiens wichtigste Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, den Petersdom und die Engelsburg erkunden. Lasst Euch nicht die einzigartige Atmosphäre Roms auf der Piazza Navona und der Spanischen Treppe entgehen. Dort in der Nähe gibt es auch traumhafte Hotels in Rom.

Genua - die Hafenstadt am Ligurischen Meer

In Genua findet Ihr eine der größten Altstädte Europas mit herrlichen Prachtbauten und Kathedralen. In der Via Garibaldi reihen sich wunderschön restaurierte Palazzi wie Perlen an einer Kette aneinander. Im Alten Hafen solltet Ihr unbedingt auch das Aquarium besuchen. Die schönsten Hotels in Genua liegen mitten in der Altstadt und rund um den Hafen.

Mailand - Modemetropole und Opernstadt

Ein beliebter Punkt auf vielen Wunschlisten ist ein Besuch einer Opernaufführung in der berühmten Mailänder Scala. Auch wenn Ihr euch für Mode interessiert, ist Mailand Eure Stadt. Hier geben sich die ganz großen Designer die Klinke in die Hand und neben den neuesten Kreationen könnt Ihr tolle Second-Hand-Schnäppchen ergattern. Hotels in Mailand lassen keine Wünsche offen.

Preci - malerisches Kleinod

Preci gehört - ganz offiziell - zu den schönsten Städten Italiens. Idyllisch inmitten von grünen Hügeln in Umbrien gelegen, könnt Ihr hier herrlich die Seele baumeln lassen und die zahlreichen kleinen Kirchen des Ortes erkunden. Im nahen Nationalpark Monti Sibillini laden Wanderwege in wunderschöner Landschaft zur Bewegung an der frischen Luft ein. Wohnen könnt Ihr in romantischen Hotels in Preci und Umgebung.

Bologna - lebendige Studentenstadt

0_200315963-001.jpg?1568385832

Foto Credit: Getty Images

Nach Bologna kommt Ihr vor allem, um das Leben in vollen Zügen zu genießen. In der Altstadt gibt es unzählige Cafés und Kneipen und die vielen Studenten von Europas ältester Universität sorgen dafür, dass immer etwas los ist. Außerdem lässt es sich in Bologna fantastisch schlemmen - nicht umsonst trägt die Stadt den Beinamen "La Grassa" (die Fette). Wohnen könnt Ihr in einem der schicken Hotels in Bologna.

Neapel - die Coole mit morbidem Charme

Eine ausgeprägte Straßenkultur und zerfallene Architektur - das macht den morbiden Charme der coolsten Stadt Italiens aus. Hier lernt Ihr das "echte" Italien kennen, wenn Ihr euch darauf einlasst. Die gesamte Altstadt ist sehenswert und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Außerdem gibt es hier die beste Pizza Italiens und tolle Hotels in Neapels engen Gassen.

Meran - mediterrane Atmosphäre in alpiner Kulisse

Die Kombination aus Palmen und Weinbergen mit schneebedeckten Gipfeln im Hintergrund macht Meran in Südtirol so einzigartig. Der historische Kurort besticht mit ganzjährig mildem Klima, gepflegten Parks und einem großartigen kulinarischen und kulturellen Angebot. Ein Urlaub in einem Hotel in Meran eignet sich bestens dazu, den Akku mal wieder so richtig aufzuladen.

Florenz - die Wiege der Renaissance

In der Hauptstadt der Toskana steht alles im Zeichen von Kunst, Kultur und Architektur. Weltberühmte Kunstwerke in den Uffizien, der Ponte Vecchio und der imposante Dom sind nur ein Bruchteil der Sehenswürdigkeiten, die Florenz zu bieten hat. Toskanische Küche und Weine in den vielen Restaurants und Hotels in Florenz machen den Trip nicht nur zu einem kulturellen, sondern auch zum kulinarischen Highlight.

Verona - auf den Spuren von Romeo und Julia

Verona ist ein Muss für frisch verliebte Paare. In der charmanten Altstadt könnt Ihr nicht nur den bekannten Steinbalkon von Shakespeares Julia bestaunen, sondern auch die Arena di Verona. Im Sommer finden in dem gut erhaltenen Amphitheater mit einer einmaligen Akustik die berühmten Opernfestspiele unter freiem Himmel statt. Passend dazu könnt Ihr in einem kleinen romantischen Hotel in Verona wohnen.

Bozen - das Tor zu den Dolomiten

Die meisten Urlauber fahren an Bozen einfach vorbei. Dabei ist die kleine Stadt am Brenner mehr als nur einen Zwischenstopp wert. Eine hübsche Innenstadt, zahlreiche Burgen und Schlösser und die berühmte Gletschermumie "Ötzi" im Südtiroler Archäologiemuseum erwarten Euch hier. Außerdem gibt es gute Hotels in Bozen.

Capri - wenn die rote Sonne im Meer versinkt

0_106029239.jpg?1568385750

Foto Credit: Shutterstock

Die kleine Stadt auf der gleichnamigen Insel ist nicht nur unter Jetsettern ein beliebter Treffpunkt. Auf der Piazza Umberto könnt Ihr bei einem Campari Orange wunderbar Leute beobachten und den wohl schönsten Sonnenuntergang Italiens genießen. Ein Highlight ganz in der Nähe ist die Blaue Grotte, eine von 65 Höhlen. Hier geht es zu Hotels in Capri.

Palermo - authentisch sizilianisch

Die Zeiten Palermos als Mafia-Hochburg sind längst vorbei. Dafür wartet ein einmalig authentisches Flair in der Hauptstadt Siziliens auf Euch. Entdeckt die kleinen Gassen der Altstadt mit der Kathedrale und dem Brunnen "Fontana Pretoria" und lasst es euch in den Restaurants und Hotels in Palermo zu einheimischen Preisen gut gehen.

Agrigent - unterwegs im Tal der Tempel

Das sizilianische Agrigent (italienisch: Agrigento) hat eine hübsche Altstadt mit einigen sehenswerten Kirchen und ist die perfekte Ausgangsbasis für einen Ausflug zu den archäologischen Stätten direkt vor der Stadt. Hier, im Tal der Tempel, fühlt Ihr Euch nach Griechenland auf die Akropolis versetzt. Hotels in Agrigento sind relativ günstig.

Sorrent - traumhafte Aussichten

Sorrent (italienisch: Sorrento) ist eine malerische Küstenstadt mit einem wunderbar weiten Blick über die Amalfiküste vom Vesuv bis nach Capri. Von hier aus könnt Ihr einen Ausflug zum Vesuv und zu den Ausgrabungsstätten in Pompeji unternehmen. Unbedingt solltet Ihr auf der Piazza Tasso ein Glas des beliebten Zitronenlikörs Limoncello probieren. Übernachten könnt Ihr in einem Hotel in Sorrent mit fantastischem Meerblick.

Taormina - hübsche Küstenstadt mit Blick auf den Ätna

Wenn Ihr einen charmanteren Ausgangspunkt für einen Besuch auf dem Ätna als Catania sucht, seid Ihr in Taormina auf Sizilien genau richtig. Die hübsche am Berg gelegene Küstenstadt bietet neben traumhaften Ausblicken auf den Vulkan auch einige der besten Strände Italiens in unmittelbarer Nähe. Es gibt traumhafte Hotels in Taormina.

Syrakus - antike Stätten und türkisblaues Meer

Die Ausgrabungsstätten von Syrakus an der Ostküste Siziliens solltet Ihr natürlich anschauen. Doch besonders schön ist die Altstadt, die komplett auf der Halbinsel Ortigia umgeben von kristallklarem Wasser liegt. Auf keinen Fall solltet Ihr einen Besuch frühmorgens auf dem Markt mitten im historischen Zentrum verpassen. Tolle Hotels in Syrakus gibt es in der Stadt oder an den fantastischen Stränden.

Siena - eine Perle der Toskana

0_211797004.jpg?1568385885

Foto Credit: Shutterstock

Mitten in den sanften grünen Hügeln der Toskana gelegen findet Ihr in Siena eine Stadt mit mittelalterlichem Flair und gotischer Architektur, die sich rund um die muschelförmige Piazza del Campo ausbreitet. Dort findet jährlich im Sommer das berühmte Pferderennen Palio di Siena statt. Wenn Ihr zum Palio kommt, solltet Ihr Euch frühzeitig um ein Hotel in Siena kümmern.

Matera - die faszinierende Höhlenstadt

Ein Geheimtipp, der bald keiner mehr sein wird, ist die Kulturhauptstadt Europas 2019, Matera. Felsenkirchen und die Sassi - Höhlensiedlungen, die vor tausenden Jahren in die steilen Felsen der süditalienischen Schlucht gehauen wurden - bilden die faszinierende Altstadt. Die Stimmung in der Abenddämmerung wird Euch für immer im Gedächtnis bleiben. Übernachten könnt Ihr in einem der Hotels in Matera.

Perugia - lebendige Moderne in antiken Gemäuern

Von den meisten Urlaubern übersehen wird Perugia, eine quirlige Studentenstadt mit mittelalterlichem Charme und einer weitgehend autofreien Innenstadt. Die beste Reisezeit ist im Juli, dann findet hier eines der bedeutendsten europäischen Jazzfestivals statt, das Umbria Jazz. Unbedingt rechtzeitig ein Hotel in Perugia buchen!

Die Stadt ruft

Habt Ihr Euren Favoriten schon gefunden? Ob Postkartenschönheit oder maroder Charme, Hochkultur oder einfach nur entspannte Atmosphäre - jede Stadt in Italien hat ihren eigenen Charme. Doch eines haben alle gemeinsam: Sie bieten den perfekten Rahmen, um Eure ganz persönlichen unvergesslichen Momente darin zu erleben. In jedem Ort gibt es unzählige Aktivitäten und Möglichkeiten zu Ausflügen in herrliche Natur. Genießt die fantastische italienische Küche in kleinen Osterias und einen Cappuccino in einer Bar Centrale auf der Piazza. Tipp: Der Markt ist immer eine gute Adresse für lokale Spezialitäten. Worauf wartet Ihr noch? Packt die Koffer und auf geht's nach Bella Italia.