Ohne Frage gehören New York City, San Francisco und Washington zu den beliebtesten Reisezielen der USA. Natürlich sollten diese atemberaubenden Orte ganz oben auf Eurer "To-do-Liste" stehen, wenn Ihr eine Reise nach Amerika plant. Doch auch abseits der üblichen Routen gibt es Schmuckstücke zu besichtigen, wie zum Beispiel das nostalgische Fredericksburg in Virginia oder das glitzernde Oakland in Kalifornien. Egal, für welche der schönsten Städte der USA Ihr euch entscheidet, ein unvergesslicher Aufenthalt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist Euch mit unseren Tipps für die sehenswertesten Städte der USA zwischen Ostküste und Westküste sicher.

New York - wow, was für eine Stadt!

Der Ausblick vom Empire State Building, eine Fahrt durch die Straßenschluchten, ein Picknick im Central Park, ein Musical auf dem Broadway oder eine Bootsfahrt zur Freiheitsstatue - im Big Apple findet Ihr die Top-Sehenswürdigkeiten USA. Und dazwischen jede Menge stylische, kreative, schrille oder luxuriöse New Yorker Hotels, die das i-Tüpfelchen Eures Aufenthalts in der Stadt mit Wow-Faktor sein werden.

San Francisco - vom Goldrausch zur Golden Gate Bridge

0_E012057.jpg?1568384999

Foto Credit: Getty Images

Europäische Seelen geraten in dieser Stadt schnell ins Schwärmen, denn das Stadtzentrum von San Francisco könnt Ihr bequem zu Fuß erobern. Euer Weg führt Euch an nostalgischen Fassaden, Straßencafés, Galerien, Boutiquen und Bioläden vorbei. Wem das zu anstrengend ist, der nimmt einfach ein Cable Car, von denen die meisten direkt vor den noblen Hotels in San Francisco halten.

Las Vegas - Wüstentraum

Nicht aus Sand, sondern auf Sand wurde diese Glückspielmetropole in Nevada gebaut. Kein Wunder, dass Euch Euer Geld in den Casinos der großen Hotels von Las Vegas wie Sand durch die Hände rieseln kann. Allerorts erwartet Euch eine Glamour- und Glitzerwelt. Beim Bummeln über den Las Vegas Strip und durch die berühmte Fremont Street sowie in den großen Shows könnt Ihr Superstars und internationaler Prominenz begegnen.

New Orleans - eine Stadt in Feierlaune

0_C12BKB.jpg?1568385050

Foto Credit: Alamy

Wenn Ihr gerne Party macht und durch Musikbars und Clubs zieht, seid Ihr in New Orleans genau richtig. Die charmante Südstaatenstadt ist bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben, ihre Lebensfreude und ihre multikulturelle Küche. Hier könnt Ihr in den viktorianischen Hotels von New Orleans direkt am Mississippi wohnen und abends von der Veranda den blutroten Himmel über der Stadt bewundern.

Miami - Palmen, Poser und vieles mehr

Alternativ, hip und megacool - so präsentiert sich Miami am liebsten. Doch die besonders bei Sonnenanbetern beliebte Küstenstadt in Florida beeindruckt nicht nur mit endlosen Palmenpromenaden und den besten Stränden der USA, sondern auch mit architektonischen Meisterwerken und Kunstgalerien. Vor allem die Gebäude im Art-Déco-Stil begeistern, in einigen befinden sich die schönsten Hotels von Miami.

Buffalo - Wasser marsch!

Diese amerikanische Stadt ist weniger für ihre roten Backsteingebäude und ihren Industriecharme bekannt, sondern weil sie in der Nähe eines der weltberühmtesten Naturschauspiele liegt: den Niagarafällen. Ein Hotel in Buffalo bietet sich hervorragend als Ausgangspunkt an, denn in der 260.000-Einwohner-Stadt könnt Ihr hervorragend shoppen, essen gehen und mit einem Mietwagen Touren zu den gigantischen Wassermassen unternehmen.

Phoenix - zwischen blühenden Kakteen und einem pulsierenden Nachtleben

In Phoenix scheint fast immer die Sonne. Die Hauptstadt des südwestlichen US-Bundesstaates Arizona wird Euch begeistern, wenn Ihr gerne einen luxuriösen Lifestyle pflegt. Neben Wellnessresorts und Golfplätzen bietet Phoenix schicke Hotels und noble Bars und Clubs. Außerhalb der Stadt lockt im Valley of the Sun, so wird die Metropolregion Phoenix genannt, eine wüstenähnliche Landschaft mit Kakteen und bizarren Felsformationen.

Washington, D.C. - in guter Gesellschaft

Die Hauptstadt der USA ist jung und kommt doch alt daher: Das erst 1790 entworfene Washington beherbergt mit dem Washington-Monument, dem Kapitol, dem Weißen Haus und dem Kennedy Space Center die Meilensteine der amerikanischen Geschichte. Statt zwischen Wolkenkratzern wandelt Ihr in Washington zwischen klassizistischen Baudenkmalen und Gedenkstätten, Ihr flaniert durch Parks oder Grünanlagen und schlaft in den gediegenen Hotels in Washington, der amerikanischen Hauptstadt im District of Columbia.

Fredericksburg, Virginia - Reise in die Vergangenheit

Eingebettet zwischen Washington und Richmond liegt Fredericksburg in Virginia. Ihren Ruhm erlangte die charmante Oststaatenstadt als Heimatort von George Washington. In der ländlichen Umgebung könnt Ihr nicht nur die Farmen und Plantagen des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika besichtigen, sondern auch in den nostalgischen Hotels von Fredericksburg absteigen.

Oakland - Geheimtipp in Kalifornien

Eine der schönsten Städte Kaliforniens ist Oakland. Die Stadt am Pazifischen Ozean zieht nicht nur Wassersportler an, sondern auch Künstler, Kreative und Feinschmecker. Ein Gaumen- und Augenschmaus gleichermaßen sind die Restaurants in der Bay Area. Hier könnt Ihr mit Blick aufs Wasser hervorragend Fisch und Meeresfrüchte essen und abends zu Fuß zu Eurem zentralen Hotel in Oakland spazieren.

Chicago - Mafia, Jazz und Pizza

Die Stadt am Lake Michigan in Illinois gehört zu den Top-Städten der USA. Die Wirtschaftsmetropole beherbergt den Willis Tower und das John Hancock Building sowie das beliebte Aquarium. Gleichzeitig könnt Ihr in Chicago tolles Streetfood probieren, wie die legendären Chicagoer Hot Dogs und die lokale Pizza. Zum Flair der Stadt gehört auch die berüchtigte Vergangenheit, als der Mafiaboss Al Capone die Gastronomie, Jazzclubs und Hotels von Chicago beherrschte.

Boston - renommiert und unwiderstehlich

0_93028372.jpg?1568385130

Foto Credit: Shutterstock

Die Stadt an der Ostküste wurde bereits 1630 gegründet und gehört damit zu den ältesten Orten der USA. Bei den Langstreckenläufern unter Euch ist der Boston Marathon besonders beliebt. Während des Sportereignisses im April solltet Ihr Flüge und Hotelzimmer in Boston frühzeitig buchen. Wesent-lich kürzer ist der vier Kilometer lange Freedom Trail. Der Rundweg führt Euch an historischen Stätten zur Gründungsgeschichte des Landes vorbei und ist eine bedeutende USA-Sehenswürdigkeit.

Honolulu - Aloha

Die Hauptstadt von Honolulu eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt, um die Inselkette zu entdecken. Die meisten Hotels in Honolulu liegen in mehrstöckigen Bauten direkt am Strand und bieten sensationelle Blicke auf das glitzernde Wasser. Neben den Stränden und Surferwellen lockt in der Nähe von Honolulu das Pearl Harbor Aviation Museum und auf der größten Insel des Archipels das Mauna-Kea-Observatorium.

Seattle - zwischen Bergen und Meer

Was New York für die Ostküste ist, ist Seattle für die Westküste. Die größte Stadt im Nordwesten der USA ist ein wichtiges wirtschaftliches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum und auf jeden Fall einen Besuch wert. Kurz vor der Grenze zu Kanada bezaubert die Metropole mit ihren futuristischen Gebäuden und ihrer Lage am Pazifik. Von einem mehrstöckigen Hotel in Seattle könnt Ihr Ausblicke aufs Wasser und die Bergmassive vor den Toren der Stadt genießen.

Philadelphia - Geschichte und Film

0_dv676037.jpg?1568385456

Foto Credit: Getty Images

Eine Übernachtung in einem Hotel in Philadelphia ist für alle Geschichts- und Filmfans ein Muss. Die Stadt an der Ostküste war von 1790 bis 1800 sogar Landeshauptstadt und spielte eine zentrale Rolle im Unabhängigkeitskrieg. Ihr könnt hier nicht nur die berühmte Liberty Bell und die Independence Hall besichtigen, sondern auch auf den Spuren von Sylvester Stallone wandeln, der im Film "Rocky" auf den Stufen des Philadelphia Museum of Art trainierte.

Atlanta - die Hauptstadt des neuen Südens

Historisch ist Atlanta in Georgia aufgrund seiner umkämpften Rolle im Unabhängigkeitskrieg bekannt. Romantiker kennen Atlanta aus dem Roman "Vom Winde verweht" von Margaret Mitchell. Heute erinnert in dem Medienzentrum nicht mehr viel an die historischen Wurzeln. Statt Farmhäuser findet Ihr in Atlanta hypermoderne Hotels, Bars, Shoppingmalls und schicke Restaurants.

Milwaukee - der Mittlere Westen

Roter Backstein, Industriecharme und die Lage am Wasser prägen Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin. Wie Chicago liegt auch Milwaukee am Lake Michigan. Wenn Ihr Euch für das Leben im Mittleren Westen der USA interessiert und auf den Spuren deutscher Auswanderer wandeln möchtet, bucht ein Hotel in Milwaukee.

Houston - Metropole im Süden

Modern, urban, grün und am Wasser - Houston in Texas ist eines der Top-Ausflugsziele der USA. Ein Hotel in Houston, der viertgrößten Stadt des Landes, eignet sich nicht nur hervorragend als Ausgangspunkt für Reisen in dem südlichen Bundesstaat, sondern auch für Bootstouren auf dem Golf von Mexico.

Baltimore - moderne Hafenstadt

0_107439500.jpg?1568385364

Foto Credit: Shutterstock

Die Großstadt in Maryland blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits im 17. Jahrhundert war sie ein wichtiger Handelsposten. Bis heute ist Baltimore dank seines geschützten Hafens ein wirtschaftlicher Dreh- und Handelspunkt am Atlantik. Der Wohlstand der Stadt prägt bis heute das Stadtbild. Ihr könnt in vielen schicken und modernen Hotels in Baltimore übernachten, um das bunte Nachtleben der glitzernden Metropole zu genießen.

Tucson - Gegenwart trifft Vergangenheit

Umgeben von einer Wüstenlandschaft, die an Schönheit ihresgleichen sucht, entführt Euch Tucson in Arizona in das alte Amerika. Der El Presidio Historic District ist ein Viertel mit historischen Villen aus dem 19. Jahrhundert und im Stadtviertel Barrio Historico flaniert Ihr an bunten Adobe-Reihenhäusern vorbei - in einigen befinden sich die schönsten Hotels von Tucson.

Wolkenkratzer auf der einen Seite und viktorianische Villen auf der anderen - so präsentieren sich die schönsten Städte der USA. Von New York über San Francisco bis nach New Orleans begeistert diese einzigartige Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In New York versprühen herrschaftliche Grand Hotels den Charme vergangener Zeiten, in Las Vegas bezaubern märchenhafte Hotelpaläste und in Phoenix könnt Ihr in hypermodernen Wellnessresorts abtauchen. Gleich um die Ecke von den meisten Unterkünften locken die Top-Sehenswürdigkeiten der USA wie die Freiheitsstaute, die Golden Gate Bridge oder das Weiße Haus. Es lohnt sich, nicht nur eine einzige der sehenswertesten Städte der USA zu besuchen, sondern mit einem Mietwagen von einer Traumstadt zur nächsten zu düsen.