Ihr kennt vielleicht die charakteristischen Farben und Pinselstriche des niederländischen Malers Vincent van Gogh. Aber wusstet Ihr auch, dass seine Werke auf fünf Kontinenten zu finden sind?

Vincent Willem van Gogh wurde am 30. März 1853 in Groot-Zundert (Niederlande) geboren und war bekannt für seine emotions- und energiegeladenen Werke. Der postimpressionistische Künstler starb am 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise (Frankreich). Der zu Lebzeiten eher unbekannte Maler gilt heute als einer der größten Künstler aller Zeiten. Er hat mehr als zweitausend Werke geschaffen, darunter Gemälde, Skizzen und Illustrationen, die heutzutage auf der ganzen Welt bewundert werden können - in Europa, Asien, Nord- und Südamerika und in Australien.

In diesem Artikel nehmen wir Euch mit auf eine kleine Weltreise voller Sonnenblumen, Schwertlilien und funkelnder Sternenhimmel und stellen Euch zehn berühmte Bilder von Vincent van Gogh vor.

1. Die Kartoffelesser (1885) - Amsterdam, Niederlande

potato.jpg?1549304099

Die Reise beginnt im niederländischen Amsterdam mit dem Gemälde Die Kartoffelesser, das als eines der ersten wichtigen Werke van Goghs gilt. Bei diesem Bild wollte der weitgehend autodidaktische Künstler seine Fähigkeiten in Sachen Personenmalerei unter Beweis stellen. Deshalb entschied er sich für ein ausgesprochen komplexes Motiv. Das Gemälde zeigt, wie hart das Landleben zur damaligen Zeit sein konnte.

Ausstellungsort: Van Gogh Museum, Amsterdam

2. Kopf eines Bauern (1884) - Sydney, Australien

Van_Gogh_-_Kopf_eines_Bauern.jpg?1557408188Kopf eines Bauern ist Teil einer Serie, die van Gogh zwischen 1883 und 1885 als Vorbereitung für Die Kartoffelesser zeichnete. Dabei fertigte er um die 40 Porträts von Bauern an, um Personen und das Alltagsleben auf dem Land zu studieren.

Ausstellungsort: Art Gallery of New South Wales, Sydney

3. Die Windmühle von La Galette (1886-1887) - Buenos Aires, Argentinien

Van_Gogh_-_Le_Moulin_de_la_Galette5.jpeg?1557407826Die Landschaft und die Mühlen von Montmartre inspirierten van Gogh zu einer Gemäldeserie. Die Moulin de La Galette war eine von zwei Windmühlen auf dem Hügel von Montmartre und Schauplatz eines Tanzballs im Freien, der ganz in der Nähe des Apartments stattfand, in dem van Gogh zwischen 1886 und 1888 gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Theo wohnte. Diese Windmühle hat zur damaligen Zeit diverse Künstler inspiriert, darunter Corot, Toulouse-Lautrec und Renoir.

Ausstellungsort: Museo Nacional de Bellas Artes, Buenos Aires

4. Sternennacht (1889) - New-York, USA

starry-night.jpg?1549304244

Die Sternennacht ist das vielleicht bekannteste Gemälde von van Gogh. Dieses Gemälde zeigt, was Van Gogh im Mai 1889 beim Blick aus dem Fenster seines Zimmers in der Heilanstalt Saint-Paul-de-Mausole in Saint-Rémy-de-Provence sah. Die Sternennacht entstammt der Fantasie des Künstlers und stellt seine innere und subjektive Wahrnehmung sowie seine Reaktion auf die Natur dar.

Ausstellungsort: The Museum of Modern Art, New York

5. Zwölf Sonnenblumen in einer Vase (1888) - London, England

zwoelf-sonnenblumen-van-gogh-london.jpg?1557408148Dieses Sonnenblumenmotiv malte van Gogh im August 1888 in Arles. Der Künstler verwendete dabei ein großes Spektrum an Gelbtönen, was aufgrund der Erfindung neuer Farbstoffe möglich war. Auf dem Bild sind die verschiedenen Lebenszyklen einer Sonnenblume zu sehen - von der Knospe über die Blüte bis hin zur Verwelkung. Van Gogh wollte damit das Zimmer seines Freundes Paul Gauguin im angemieteten Haus in Arles dekorieren. Van Gogh und Gauguin arbeiteten dort zwischen Oktober und Dezember 1888 gemeinsam im sogenannten "gelben Haus".

Ausstellungsort: National Gallery, London

6. Blühender Rosenbusch (1889) - Tokio, Japan

rosebush.jpg?1549304339

Van Gogh entdeckte diese Rosenbüsche im Garten der Heilanstalt in Saint-Rémy-de-Provence, in die er nach seinem Aufenthalt in Arles im Mai 1889 eingewiesen wurde. Die einzigartige und energische Pinselführung, die bei diesem Gemälde hervorsticht, behielt der Maler bis zum Ende seines Lebens bei.

Ausstellungsort: Nationalmuseum für westliche Kunst, Tokio

7. Roter Weinberg (1888) - Moskau, Russland

der-rote-weinberg-van-gogh.jpg?1557408502Dieses Gemälde wurde im November 1888 in Arles fertiggestellt. Es zeigt die Weinlese in der Umgebung von Arles. Roter Weinberg gilt als das einzige Werk van Goghs, das zu dessen Lebzeiten öffentlich verkauft wurde. Inzwischen ist dies allerdings umstritten.

Ausstellungsort: Puschkin-Museum, Moskau

8. Schwertlilien (1889) - Los Angeles, USA

iris.jpg?1549304474

Die Schwertlilien sind eine von vielen Blumenstudien, die van Gogh während seines Aufenthalts in der Heilanstalt in Saint-Rémy-de-Provence zeichnete. Obwohl van Gogh dieses Bild selbst nur als Studie erachtete, erkannte sein Bruder Theo, dass es sich tatsächlich um ein wichtiges Werk handelte. Er sorgte schließlich dafür, dass es im September 1889 bei der jährlichen Ausstellung der Société des Artistes Indépendants zu sehen war.

Ausstellungsort: J. Paul Getty Museum, Los Angeles

9. Vincents Schlafzimmer in Arles (1888) - Paris, Frankreich

2048px-La_Chambre_a%CC%80_Arles__by_Vincent_van_Gogh__from_C2RMF.jpg?1549304561

Bei diesem Gemälde wählte van Gogh sein Schlafzimmer im gelben Haus in Arles als Motiv. Er malte sein Schlafzimmer in Arles vor der Ankunft von Paul Gauguin im Oktober 1888. Von diesem Gemälde gibt es drei Versionen, die in den Briefen von van Gogh beschrieben werden. Diese drei Ausführungen lassen sich anhand der kleinen Porträts über dem Bett unterscheiden.

Ausstellungsort: Musée d'Orsay, Paris

10. Porträt von Camille Roulin (1888) - São Paulo, Brasilien

Vincent_Willem_van_Gogh_100.jpg?1557408734Das Porträt der jungen Camille Roulin ist Teil einer Serie moderner Porträts, die van Gogh zwischen 1888 und 1890 während seines Aufenthalts in Arles zeichnete. Camille war die jüngste Tochter des Postboten Joseph Roulin, mit dem van Gogh befreundet war. Für seine realistischen bzw. fotografischen Porträts verwendete van Gogh lebendige Farben und eine expressive Pinselführung, um beim Betrachter Emotionen hervorzurufen.

Ausstellungsort: Museu de Arte de São Paulo, São Paulo

Ihr habt Lust bekommen, Euch diese Kunstwerke live anzusehen? Auf Expedia findet Ihr zahlreiche Angebote für Reisen in die oben aufgeführten Städte. Besonders günstig wird es, wenn Ihr Hotels und Flüge auf Expedia im Paket bucht.