Urlaub in Danzig

Berühmte Architekten, Künstler und Schmiede schufen das städtebauliche Juwel an der Weichselmündung in die Ostsee.

Eine Städtereise nach Danzig führt in eine der geschichtsträchtigsten Metropolen Europas. Die einstige Kaufmannssiedlung erhielt im Jahr 1224 die Stadtrechte. Der Ort befand sich an der Stelle des heutigen Langen Marktes im Viertel Rechtstadt und war somit die Wiege Danzigs. Der Lange Markt wird gesäumt von schmucken Bürgerhäusern, dem imposanten Rathaus mit dem 81 Meter hohen Turm und dem Artushof mit bezaubernder Renaissance-Fassade – ab dem 18. Jahrhundert der Sitz der Danziger Börse. Das Rechtstädtische Rathaus entstand im 14. Jahrhundert. Auch wer nur zu einem Kurztrip nach Danzig kommt, sollte sich Zeit für eine Führung durch die prachtvoll ausgestatteten Säle des Ratsgebäudes nehmen. Berühmte Künstler schufen meisterhafte Gemälde und Schnitzwerke.

Die Danziger Rechtstadt mit ihren zahlreichen historischen Gebäuden ist die erste Adresse einer Städtereise in Danzig. Stolze Stadttore aus dem 16. Jahrhundert verströmen reiche Historie. Zu den eindrucksvollsten zählt das bis 1614 errichtete Langgasser Tor – auch „Goldenes Tor“ genannt. Das Bauwerk im Stil des holländischen Manierismus ist mit kunstvollen Symbolskulpturen und Ornamenten geschmückt.

Besuchen Sie auf Ihrer Reise durch Danzig auch den stattlichen, 1894 erbauten Leuchtturm im Stadtteil Neufahrwasser, an der Mündung der Weichsel in die Danziger Bucht. Von der Höhe des 27 Meter hohen Bauwerks besitzen Sie faszinierende Ausblicke über den quirligen Hafen und die ein- und ausfahrenden Ostseeschiffe. Eine ingenieurtechnische Glanzleistung ist der Zeitball auf der Spitze des Turms. Nach diesem stellten einst die Kapitäne ihre Chronometer, um die exakte Position ihrer Schiffe auf See errechnen zu können. Noch heute können Sie sich während Ihrer Danziger Städtereise über das Signal des Zeitballes nachmittags alle zwei Stunden die genaue Zeit anzeigen lassen.

Ein erlebnisreicher Ausflug im Verlauf Ihres Kurzurlaubes in Danzig führt zum Zoo im nordwestlichen Stadtteil Oliva am Fuße des Karlsbergs. Auf rund 140 ha Fläche leben hier in weiten, naturnahen Gehegen über 1.100 Tiere aus mehr als 200 Arten. Lamas und Bergziegen klettern über Felsen, Leoparden, Luchse und Wildkatzen schleichen durchs Unterholz und in den Steppen grasen friedlich Antilopen und Zebras. In der großen Affenanlage turnen Schimpansen, Brüllaffen und Mandrills durchs Geäst. Die Attraktionen des Zoos sind die mächtigen Breitmaulnashörner, Elefanten, Giraffen und Eisbären. Neben dem Zoo wartet der Stadtteil mit solch repräsentativen Sehenswürdigkeiten wie dem gotischen Dom und dem Äbtepalast aus dem 18. Jahrhundert auf. In letzterem werden heute bedeutende zeitgenössische Kunstwerke des Danziger Nationalmuseums präsentiert.

Weniger

Top-Hotelangebote

Alle Hotels in Danzig ansehen
1.0 von 5 Sternen
1.5 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
2.5 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die beliebtesten Click&Mix-Angebote unserer Reisenden
Die beliebtesten Click&Mix-Angebote unserer Reisenden aus [originCity]

Die besten Flug+Hotel-Angebote

Alle Pauschalreisen für Danzig anzeigen

Top-Flugangebote

Alle Flüge nach Danzig anzeigen

Buchen Sie Ihren Urlaub in Danzig