Wasserfall Skogafoss

Der isländische Skogafoss (deutsch: Waldwasserfall) befindet sich im Süden des Landes und wird vom Fluß Skoga gespeist. Seine Breite beträgt 25 m und er stürzt 60 m in die Tiefe. Es gibt einen Trekkingpfad, der sogenannte Laugavegur, an der Ostseite des Naturschauspiels, der weiter den Pass bis nach Landmannalaugar hinauf führt. Laut einer Sage hat der erste Wikingersiedler in unmittelbarer Nähe einen Schatz versteckt. Er soll sich in einer Höhle hinter dem Wasserfall befinden. Als ein isländischer Junge diese Kiste fand, war es ihm lediglich möglich den Griff zu fassen bevor der Schatz verschwand. Im Museum Skógasafn kann man diesen Ring der Truhe bestaunen.

 Adresse

Skogar

 Kontakt

 

Kommentare

  • Gast
    Der Skogarfoss ist zwar nicht einer der größten Wasserfälle Islands. Doch wer gerade seinen Trip begonnen hat und von Reykjavik kommt, staunt erst mal. Und wer noch ein bisschen Action braucht, der bleibt eine Nacht in der örtlichen Jugendherberge und klettert am nächsten Tag neben dem Wasserfall nach oben und läuft eine Weile am Fluss entlang. Die Natur ist umwerfend, und man hat einen atemberaubenden Blick aufs Meer. Wahnsinn!
    vor 11 Jahren

Schreiben Sie Ihre Meinung

{"lat":63.5297222,"lng":-19.5138889,"name":"Wasserfall Skogafoss","desc":"","href":"/vc/reisefuehrer/wasserfall-skogafoss-skogar-31402","button":"Anzeigen","icon_marker":"blue","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-place","img":"https://tg.expedia-services.com/image.ashx?c=1&cw=0&ch=0&w=0&h=385&f=/images/de/poi/_fallbackfallback.jpg","region":"Skogar, Island"}