Twin Peaks

Die beiden 276 Meter bzw. 281 Meter hohen Zwillingshügel, die nichts mit der gleichnamigen Krimiserie zu tun haben, sind ein Muss für jeden Besucher San Franciscos. Sich über 43 Hügel hin erstreckend, wartet die die Stadt mit einer Vielzahl spektakulärer Ausblicke auf. Nur die Twin Peaks gewähren jedoch einen derart grandiosen, umfassenden Überblick und sind daher absolut zu empfehlen. Sie sind nach dem Mount Davidson die zweithöchste Erhebung im Stadtgebiet.

Wie auf eine Perlenkette aufgezogen, reihen sich die weltberühmten Sehenswürdigkeiten San Franciscos von hier oben aus gesehen aneinander: ganz im Norden die Golden Gate Bridge, weiter im Osten Fisherman’s Wharf und Alcatraz, gefolgt von Downtown mit der Transamerica Pyramid. Von der sich anschließenden San Francisco Oakland Bay Bridge aus schweift der Blick weiter südwärts über den Mission District gen San Francisco Airport und die sich bis zum Horizont erstreckenden südlichen Vororte. Im Westen hingegen durchschneidet der Golden Gate Park das Häusermeer.

Einer indianischen Legende nach sollen die beiden Gipfel als Folge eines lange währenden Streits eines hier ansässigen Indianerehepaars entstanden sein: über diesen Streit erzürnt, soll Manitu die Bergkuppe mit einem Donnerschlag gespalten haben. Die nachfolgenden Spanier machten in den beiden Anhöhen indes die Brüste eines Indianermädchens aus. Natürlich kann man mit dem eigenen Wagen auf die Twin Peaks hoch fahren, weitaus interessanter ist jedoch das Wandern durch dieses hügelige Stück Natur inmitten der Großstadt.

Als einziges öffentliches Verkehrsmittel fährt Buslinie MUNI 37 hierher, allerdings nur bis zur Crestine Street, von der aus man querfeldein zum Aussichtspunkt hinaufsteigen muss. Doch die Mühe lohnt in jedem Fall, es sei denn, dass wieder einmal der berühmte, insbesondere in den Sommermonaten oftmals urplötzlich auftauchende San Francisco Nebel einem die Sicht raubt. Und eigentlich sollte man die Twin Peaks zweimal aufsuchen: einmal am Tage und einmal in der Abenddämmerung.

 Adresse

Twin Peak Boulevard ,
San Francisco

 Kontakt

 

Kommentare

  • Gast
    Auf meiner San Francisco-Reise waren die Twin Peaks die erste Anlaufstelle und sie boten wirklich einen unglaublichen ersten Blick auf die Stadt. Wir hatten so gutes Wetter, dass man sogar die Golden Gate Bridge sehen konnte. Ich hab schon dort meine halbe Speicherkarte voll fotografiert ;-).
    vor 10 Jahren

Schreiben Sie Ihre Meinung

{"lat":37.7518,"lng":-122.447,"name":"Twin Peaks","desc":"Der bekannteste Aussichtspunkt von San Francisco sind zweifelsohne die Twin Peaks, von denen aus man fast die ganze Stadt überblicken kann. Sie gehören zu den...","href":"/vc/reisefuehrer/twin-peaks-kalifornien","button":"Anzeigen","icon_marker":"blue","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-place","img":"https://tg.expedia-services.com/image.ashx?c=1&cw=0&ch=0&w=0&h=385&f=/images/de/poi/usa/san-francisco/gallery/twin-peaks.jpg","region":"San Francisco, USA"}