__Als offizieller Reisepartner der UEFA Champions League sind wir an die Heimatorte der 16 Vereine, die im Achtelfinale stehen, gereist, um Euch einen Überblick über die Hotspots für Euren nächsten Kurztrip zu geben. Für diesen Artikel machen wir uns auf nach Tottenham in London, dem Zuhause des Tottenham Hotspur FC.__

***Feuert Eure Lieblingsmannschaft bei den Spielen in der UEFA Champions League in ganz Europa an und reist wie ein Champion mit Expedia. Werft mal einen Blick auf unsere Reiseangebote!***

Tottenham kennen die meisten dank seiner Heimmannschaft - und der Tottenham Hotspur FC macht es für seine Fans regelmäßig spannend, sowohl im Stadion als auch außerhalb.

logo_UEFA2.png?1549466104

Die lange Geschichte des Clubs blickt auf Momente schieren Glücks, aber auch auf herbe Enttäuschungen und alles andere als glanzvolle Zeiten zurück, doch seine Entschlossenheit - und die Unterstützung der Fans - gerieten nie ins Wanken und machen den Tottenham Hotspur FC zu einer aufregenden Mannschaft.

Die Gegend rund um Tottenham gilt zwar traditionell nicht gerade als Touristenhochburg, doch die Dinge ändern sich allmählich. Das schicke neue Stadion des Clubs, fertiggestellt im Jahr 2018, ist zum schimmernden Wahrzeichen geworden, und nach dem Spiel laden die vielen Bars, Restaurants, Museen und Parks in der Umgebung dazu ein, den Tag ausklingen zu lassen. Natürlich ist auch der Rest der britischen Hauptstadt dank der Londoner U-Bahn (auch "tube" genannt) nur einen Katzensprung entfernt, wodurch eine Reise nach Tottenham zur perfekten Ausrede für eine Städtereise nach London ist.

Entdeckt, was es im Stadion des Tottenham Hotspur FC und darüber hinaus zu sehen und probieren gibt, und erkundet die besten Aktivitäten und Orte, die Ihr in Nordlondon nach einem Spiel besuchen könnt.

London_1.jpg?1550003591

Trefft das Team: FC Tottenham Hotspur

Der 1882 gegründete Tottenham Hotspur FC - oder die "Spurs", wie der Verein gemeinhin bekannt ist - hat seinen Fans freilich ein stetes Auf und Ab beschert.

Die meisten Fans würden zustimmen, dass der Club, aufgrund der weißen Trikots und marineblauen Hosen auch als "Lilywhites" bekannt, seine Glanzzeit in den 1960ern erlebte, als er als erster englischer Verein eine wichtige europäische Trophäe (den Europapokal der Pokalsieger im Jahr 1963) gewann. Der Tottenham Hotspur FC sahnte außerdem im Jahr 1961 doppelt ab, als er die Liga und den FA Cup gewann.

Zusammen mit dem Manchester United FC ist der Tottenham Hotspur FC einer von zwei Vereinen, die von den 1950ern bis in die 2000er mindestens eine wichtige Trophäe in jedem Jahrzehnt errangen, dank einstigen Top-Spielern wie Gary Lineker, Teddy Sheringham, Glenn Hoddle und Ossie Ardiles. Doch seit dem Sieg des EFL Cup 2008 befindet sich der Tottenham Hotspur FC in Sachen Pokal auf einer ziemlichen Durststrecke.

Nichtsdestotrotz ist die Mannschaft in Topform und rangiert regelmäßig am oberen Ende der Premier League. Die Saison 2016/17 beendete sie auf dem zweiten Platz nach dem Chelsea FC.

TRIVIA

Der Tottenham Hotspur FC war 1901 der erste Verein, der nicht in der Liga spielte und den FA Cup gewann - eine Leistung, die ihm seither niemand nachmachen konnte.

Ein Besuch im Fußballstadion des Tottenham Hotspur FC: Tottenham Hotspur Stadium

London_2.jpg?1550003707Tottenham Hotspur Stadium - Bezirk Tottenham

Als das ursprüngliche Stadion White Hart Lane 2017 abgerissen wurde, war dies das Ende einer Ära. Seit 1899 war das Stadion in Nordlondon das Zuhause der Mannschaft, Jubel und Tränen der Fans inklusive. Nun wurde es ersetzt durch ein funkelndes neues Stadion direkt nebenan - und das Tottenham Hotspur Stadium ist eine ziemlich beeindruckende Heimstätte.

Mit Baukosten von 850 Millionen Pfund bietet das Stadion Platz für doppelt so viele Fans: Fanden im alten Stadion 30.000 Zuschauer Platz, bringt das neue stolze 62.062 unter. Vor Ort gibt es sogar eine Mikrobrauerei und mehrere Bars, darunter eine, die mehr als 65 Meter lang ist. Geschätzte 10.000 Biere können hier pro Minute ausgeschenkt werden - da sollte es in Sachen Erfrischungen keine Beschwerden geben.

Entsprechend schick sind auch die Plätze: Einige der begehrtesten Sitzplätze bieten Blick auf den Spielertunnel durch eine riesige Glaswand (The Tunnel Club). Die Sky Lounge im 9. Stockwerk wartet ebenfalls mit Verglasung vom Fußboden bis zur Decke auf und sorgt für eine perfekte Aussicht auf das Spielfeld.

Fans der alten Schule kommen dank der 7.500 Sitze, die in Stehplätze umgewandelt können und somit Tribünen gleichen, auf ihre Kosten. Und es gibt eine weitere Hommage an die gute alte Zeit - die polierten Betonböden bestehen aus dem Schutt des einstigen Stadions White Hart Lane.

Anreise: Das Stadion ist etwa 1,5 bis zwei Stunden Fahrzeit von Gatwick Airport entfernt, eine Stunde und 15 Minuten von Heathrow und eine halbe Stunde vom Bahnhof King's Cross im Herzen von London. Am einfachsten ist es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Overground-Bahnhof White Hart Lane, fünf Minuten vom Stadion entfernt, bietet regelmäßige Anbindungen zu London Liverpool Street. Tottenham Hale, an der Victoria Line, ist etwa einen 30-minütigen Fußmarsch entfernt (folgt einfach den Schals). Von der Haltestelle sowie vom Stadtzentrum fahren auch zahlreiche Busse.

Restaurants und Freizeit im Stadtteil Tottenham

Das neue Stadion hat in Sachen Essen alle Register gezogen: 60 Gastronomiebetriebe servieren kleine Happen, die von der Londoner Streetfood-Szene inspiriert sind. Auf dem Seven Sisters Market könnt Ihr ebenfalls authentische Leckereien probieren; hier bieten die Stände kolumbianische und andere südamerikanische Küche.[1]

Ganz in der Nähe lädt Pause Coffee zu einer kurzen Verschnaufpause und polnischem Essen ein, bevor Ihr Euch auf zum Stadion macht. Light Bite ist eine weitere tolle Option, wenn Euch nach Piroggen und Kiewer Kotelett ist. Oder wenn Ihr Euch nach dem Match nach einer ruhigen Mahlzeit abseits der Massen sehnt, ist eine Pizza bei LOVENpresents das Richtige.[2]

Wenn Ihr Euch vor einem Spiel die Zeit vertreiben wollt oder das Stadion im Rahmen einer Führung besucht, solltet Ihr Euch die aufstrebende Kunstszene von Tottenham nicht entgehen lassen. Das Bernie Grant Arts Centre und TChances Arts & Music Centre zählen zu den besten Anlaufstellen, um die kreative Seite der Gegend zu entdecken.[3]

Wenn es draußen schön ist, lädt der Downhills Park zu einem Spaziergang ein. Nur 30 Minuten zu Fuß vom Stadion entfernt, besticht diese wunderschöne Stadtoase mit gepflegten Gärten und einem niedlichen Café.[4]

Seven Sisters Market, 231-243 High Rd, London N15 5BT

Pause Coffee, 711 Seven Sisters Rd, London N15 5JT; Light Bite, 31 Bernard Rd, London N15 4NE; LOVENpresents, 1 Norman Rd, London N15 4ND

Bernie Grant Arts Centre, Town Hall Approach Rd, Tottenham Green, London N15 4RX; TChances Arts & Music Centre, 399 High Rd, London N17 6QN

Downhills Park, Downhills Park Rd, West Green, London N17 6PE

Ausgehen in Tottenham nach dem Spiel

London_3.jpg?1550003774Feiern nach dem Spiel: Die besten Pubs in Tottenham

Die Bars des Stadions auf der Ost- und Westtribüne schenken Craft-Bier vor charmant-industrieller Kulisse aus und sind damit ideal für einen Absacker und eine Nachbesprechung des Spiels. The Market Place bleibt nach dem Match geöffnet und serviert Streetfood, Drinks und Unterhaltung, darunter Livemusik und Fragerunden mit Legenden der Mannschaft.

Außerhalb des Stadions treffen sich Fans des Tottenham Hotspur FC traditionell in den Pubs The Bricklayers und The Beehive, beides gute Optionen, wenn Ihr ein Spiel in der Nähe des Heimstadions anschauen wollt.[5]

Etwas weiter entfernt liegen die ebenfalls beliebten Pubs The Shakespeare im East End und The Hope & Anchor in Hornsey.[6]

The Bricklayers, 803 High Rd, London N17 8ER; The Beehive Pub, Stoneleigh Rd, London N17 9BQ

The Shakespeare, 460 Bethnal Green Rd, Bethnal Green, London E2 0EA; The Hope & Anchor, 128 Tottenham Ln, London N8 7EL

Nachtleben in Tottenham

Es besteht die Hoffnung, dass das neue Stadion der Gegend zu einem Aufschwung verhelfen wird, und doch wird sie dank der stetig neu eröffneten Cafés und Cocktailbars und dem zunehmend lebhaften Nachtleben bereits mit dem trendigen Hackney verglichen.

Ihr plant eine lange Nacht? Five Miles ist ein wilder, ultratrendiger Kellerclub, während sich Styx des Nachts mühelos vom gemütlichen Treffpunkt in einen Livemusik-Schuppen verwandelt.[7]

Wer sich nach einer etwas entspannteren Atmosphäre seht, sollte sich nach Walthamstow aufmachen, das nur eine kurze Fahrt mit der U-Bahn entfernt ist. Dieser hübsche grüne Stadtteil Nordlondons mutet durch seine vielen gemütlichen Bars und Pubs fast wie ein Dorf an.

Five Miles, 39B Markfield Rd, London N15 4QA

Styx, 5 Ashley Rd, London N17 9LJ

Info

Ihr könnt von vielen Städten Deutschlands und der Welt nach London fliegen. Zwischen Gatwick Airport und St. Pancras verkehren regelmäßige Züge, während Heathrow durch die Piccadilly Line mit dem Zentrum Londons verbunden ist. Es ist wohl wenig überraschend, dass es in einer der größten Städte der Welt erstklassige Hotels in Hülle und Fülle gibt: Erkundet einige der aufstrebenden Gegenden Londons oder sucht basierend auf Eurem Budget.

Feuert Ihr den Tottenham Hotspur FC an - oder vielleicht einen seiner Londoner Rivalen? Das Zuhause des Vereins in Nordlondon ist perfekt gelegen, um einige der trendigsten aufstrebenden Stadtviertel der Hauptstadt zu erkunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln seid Ihr außerdem blitzschnell bei den Attraktionen im Zentrum.

logo_UEFA2.png?1549466104