Gesundheitsbewusste lockt Spa in Aachen mit zahlreichen Wellnessangeboten für den ganzen Körper. So gelingt die kleine Flucht aus dem Alltag ganz entspannt.

Im schönen Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden liegt die Kaiserstadt Aachen mit ihren heilsamen heißen Quellen. Schon die Römer wussten die gesundheitsfördernde Wirkung des warmen Wassers für sich zu nutzen. Dank der Quellen darf sich die Stadt heute mit dem Titel "Bad Aachen" schmücken. Spa-Liebhaber finden in den Thermen und Spa-Einrichtungen der Stadt zahlreiche Möglichkeiten, ihrem Körper mit dem heilsamen Wasser eine erholsame Auszeit vom Alltag zu schenken. Gesundheitsbewusste können darüber hinaus in den Saunen ihr Immunsystem auf Trab bringen oder sich mit Beautybehandlungen für den ganzen Körper rundherum verwöhnen lassen. Eine kleine Auszeit vom Alltag verschaffen Massagen mit ätherischen Ölen. Fans von exotischen Massagen sollten in Aachen eine der entspannenden Thai-Massagen ausprobieren.

Wellness genießen wie einst Karl der Große

Mehr als 30 heiße Quellen waren einst über das Stadtgebiet verteilt. Damit bietet die Stadt beste Voraussetzungen für Spa in Aachen. Da die Quellen bis zu 72°C heiß sind, gelten sie mit den Thermalquellen von Karlsbad als heißeste Quellen in Mitteleuropa. Zur Zeit der Römer galten die Quellen nicht nur als heilsam, sondern wurden als heiliger Ort verehrt. Heute können Erholungssuchende die Heilkraft des Wassers in der Carolus Therme am eigenen Körper erleben. Zur Therme gehört der Elisenbrunnen, der mit seiner hübschen klassizistischen Bauweise zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Kaiserstadt gehört. An diesem Ort wollte einst schon Casanova seinem Körper und Geist etwas Gutes tun. Heute laden in der Therme gleich mehrere Becken zum Baden und Schwimmen ein. Das schwefelhaltige Aachener Quellwasser wirkt insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates äußerst positiv. Saunaliebhaber können aus einem großen Angebot an Schwitzkästen wählen und so ihr Immunsystem auf positive Weise pushen.

Fernöstlich speisen und entspannen

Ein wacher Geist wohnt in einem gesunden Körper, das wussten schon die alten Latiner. Viele Hotels und Kureinrichtungen in Aachen bieten ein Komplettverwöhnprogramm von Kopf bis Fuß an. Wer mag, der kann sich in einer der Einrichtungen von der wohltuenden Wirkung des indischen Ayurveda überzeugen. In dieser fernöstlichen Heilehre spielt die gesunde Ernährung eine große Rolle. Dabei kommt es auf das Gleichgewicht der Doshas an: Passende Lebensmittel sorgen für einen gesunden Körper und einen klaren Geist. Ergänzt wird die Lehre durch fernöstliche Bewegungsprogramme wie Yoga und ganzheitliche Massagen. Bei einem Spa-Aufenthalt in Aachen kommen aber auch Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Die Stadt bietet zahlreiche Grünanlagen, in denen man wunderbar die Seele baumeln lassen und entspannen kann. So genießt man das Spa-Wohlgefühl unter freiem Himmel. Einer der schönsten Plätze ist sicher der Elisengarten, der direkt an den Elisenbrunnen anschließt. Von seinen Terrassen haben Besucher einen wunderbaren Blick auf die Stadt und den Dom. Gleich hinter dem Casino der Stadt liegt der große Kurpark. Sportler können sich hier voll verausgaben und Freiluftgourmets finden gleich mehrere Grillplätze für ein leckeres Mahl unter freiem Himmel.