Bei einem Roadtrip durch Norwegen fährt man entlang von Fjorden und Wäldern durch die einzigartige Natur bis zum Nordkap mit seinen faszinierenden Nordlichtern.

Norwegen ist bekannt für seine vielen Fjorde und die weite, wenig besiedelte Natur. Wenn man einen Roadtrip durch Norwegen macht, bietet sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Reisezielen an. Das Spektrum reicht dabei von den großen Städten mit ihrem Kulturangebot wie Oslo, Bergen oder Trondheim bis hin zur Einsamkeit am Nordkap mit der Möglichkeit, Polarlichter zu sehen.

Mit dem Auto oder Bus durch Norwegen reisen

Wenn man einen Roadtrip durch Norwegen macht, empfiehlt sich entweder die Anfahrt mit dem eigenen Auto oder das Leihen eines Mietwagens. Mit dem eigenen Auto kann man von Deutschland aus mit der Autofähre direkt von Kiel aus nach Oslo fahren. Mietwagen sind in allen größeren Städten im Land zu bekommen, auch hier bietet sich allerdings Oslo mit seinem internationalen Flughafen als Startpunkt an. Die Straßen in Norwegen sind in hervorragendem Zustand. Norwegen ist ideales Reiseziel für alle, die gerne in der Natur unterwegs sind. Die beste Übernachtungsmöglichkeit sind Campingplätze. Auch wild campen ist erlaubt. Überall im Land findet man aber auch Hotels und selbst in dünn besiedelten Gegenden kleine Pensionen. Die beste Reisezeit für einen Roadtrip in Norwegen ist Mitte Juni bis August. Dann herrschen angenehme Temperaturen im ganzen Land. Außerhalb dieser Zeit kann es in Teilen des Landes zu Schneefällen kommen, sodass Winterreifen und Schneeketten ins Gepäck gehören. Wer nicht mit dem eigenen Auto durch Norwegen fahren möchte, kann auch eine Busreise mache. Es gibt vielfältige Angebote von Rundreisen mit dem Bus und überall Regionalbusse und Bahnen.

Reiseetappen für einen Roadtrip durch Norwegen

Im Süden von Norwegen befinden sich die meisten größeren Städte. Besonders sehenswert sind dabei Oslo, Trondheim und Bergen, die über ein breites kulturelles und kulinarisches Angebot verfügen. Je weiter man jedoch in den Norden fährt, desto dünner besiedelt ist das Land. Hier erwarten Urlauber außergewöhnliche Naturschauspiele. Highlight ist dabei das grüne Leuchten der Polarlichter, das man besonders gut in den dunklen Monaten am Nordkap sehen kann.

Wenn man mit dem Auto in den Norden fährt, kommt man an vielen Fjorden vorbei, von denen einer beeindruckender ist als der andere. Sehenswert sind insbesondere der Lyse Fjord, der Tromso Fjord und der Hardanger Fjord. Mit dem Auto kann man zudem vielfach in Norwegen Fähren nutzen, um zu besonders schönen Orten zu gelangen. Die durch eine Vielzahl von Fjorden unterbrochene Landschaft bietet immer wieder Inseln, deren Besuch sich lohnt. Als besonders empfehlenswert gilt der Besuch von Geiranger. Hier befindet sich mit dem Geirangerfjord der wohl bekannteste Fjord Norwegens. Alleine die Überfahrt mit der Autofähre von Hellesylt ist schon ein Erlebnis für sich, das man unbedingt an Deck mit Aussicht auf die zerklüftete Berglandschaft verbringen sollte. Außerdem bietet sich ein Ausflug auf die Lofoten an. Die aus 80 kleinen Inseln bestehende Inselgruppe ist ebenfalls per Fähre zu erreichen und mit ihren bis zu 1.200m hohen Bergen und dem Polarzentrum ein interessantes Reiseziel.