Warum eigentlich immer ohne Stopp nach Kroatien ans Meer düsen und nicht einmal einen wildromantischen Zwischenhalt auf halbem Wege einplanen? Südslowenien eignet sich ganz hervorragend für ein Etappenziel.Ein Geheimtipp für einen Zwischenstopp in der so genannten Weißkrain in Südslowenien ist der Grenzfluss zu Kroatien: Die Kolpa. Gerade im Hochsommer bietet sich ein Kurzurlaub zum Camping, Glamping oder einfach nur gemütlichen Schwimmen in dem wunderschön grünen und gemächlich dahinfließenden Fluss mehr als an. Wer einmal die Badebuchten und Campingplätze der Kolpa ansteuert, der wird nicht enttäuscht sein: Hervorranged ausgestattete Campingplätze, vielfach mit hochmodernen Mobilhomes oder auch gemütlichen Glampinghütten warten auf diejenigen, die sich trauen: In Südslowenien ein Stopp auf dem Weg ans Meer einzulegen. Bela Krajina Slowenien

Die Kolpa ist der Grenzfluss zu Kroatien und kann im Hochsommer bis zu 30 Grad warm werden. Optimale Bedingungen für die ganze Familie zum Baden, Bootfahren und Stand Up Paddling! Alles erinnert hier in Südslowenien ein bisschen an Österreich: Das deftige Essen, die vielen Mehlspeisen (Desserts), die Gemütlichkeit und die traumhaft grüne Umgebung.Bela Krajina SlowenienBela Krajina Slowenien

Naturverbunden lebt man hier und das möchte man den Gästen auch mit nach Hause mitgeben: Eine Bootsfahrt im Landschaftspark Lahinja ist wie ein Kurztrip in die Vergangenheit und noch dazu mit einem Touch von Regenwald. Bei der Ruderpartie sieht man Eisvögel, Zyklamen, Orchideen, alte romanische Kirchen mit den berühmten Sonnenrädern an der Wand, alte Wasserräder und Wassermühlen, die immer noch in Betrieb sind.Kolpa,  SlowenienBela Krajina Slowenien

Handwerk und Tradition werden hier hochgehalten: So kann man ein 300 Jahre altes strohgedecktes Hochzeitshäuschen besichtigen, einen Blick in eine echte Rauchküche werfen und ein slowenisches Festtags-Ei selbst bemalen: Dies und noch mehr wird im Kolpa-Landschaftspark angeboten, sollte das Wetter einmal doch nicht zum Flussbaden verleiten. Rund um den Hauptort der Weißkrain, Crnomelj, lässt sich einiges erleben - und nachmittags kann man immer noch im "bacherlwarmen" Fluss rumplantschen. Sehr zu empfehlen sind auch - und nicht nur für verregnete Sommertage - die slowenischen Craft-Brauereien, derer es hier sehr viele gibt. Einfach mal ein slowenisches Pale Ale verkosten oder beim Bierbrauen zusehen.Und noch ein Tipp für reisende Hundebesitzer: An der Kolpa gibt es zahllose wilde Badeplätze, an denen Hunde gerne gesehen sind.Slovenisches BierBela Krajina SlowenienBela Krajina Slowenien