Zeusstatue von OlympiaDie Zeusstatue in Olympia wurde von dem griechischen Bildhauer Phidias um 435 v. Chr. geschaffen. Die kolossale Skulptur des griechischen Gottes auf einem üppig verzierten Thron war im Zeustempel in Olympia, Griechenland, zu finden.

Sie wurde von den Hütern der Olympischen Spiele in Auftrag gegeben, um ihre Rivalen in Athen zu übertreffen, und war aus Chryselephantine (Gold und Elfenbein) gefertigt. Mit 13 Metern besaß sie außerdem eine stolze Höhe. Ihre Fertigstellung dauerte rund 12 Jahre. Im 5. Jahrhundert n. Chr. wurde die Statue zerstört, angeblich durch ein Feuer, doch was genau zu ihrem Niedergang führte, wurde nicht endgültig geklärt. Von der Stätte wurden nie Überreste gefunden.