Die Ostküste Australiens zählt zu den beliebtesten Roadtrip-Strecken der Welt. Zwischen Cairns und Sydney findet Ihr wahrhaft einzigartige Naturschönheiten.

Und Australien ist perfekt geeignet für Roadtrips mit dem gemieteten Camper. Die Campingplätze sind perfekt ausgestattet und sehr sauber. Aber Ihr solltet Euch bewusst sein, dass die Entfernungen in Australien teilweise enorm sind. Ich stelle Euch hier acht Orte vor, die unbedingt in Eurer Planung auftauchen müssen.

Cairns

CairnsDie Gegend rund um Cairns im Norden des Bundesstaats Queensland ist sehr beliebt, weil hier das berühmte Great Barrier Reef so nah an der Küste liegt wie nirgendwo anders an Australiens Ostküste. Cairns selbst hat nicht soviel zu bieten, aber von hier kommt Ihr mit dem Boot richtig schnell ans Riff, um dort zu tauchen oder schnorcheln. Wenn Ihr von Cairns noch ein Stück weiter nördlich in Richtung Cape Tribulation fahrt, landet Ihr mitten im Daintree Rainforest, einem dichten tropischen Regenwald. Dort könnt Ihr mit viel Glück auch dem seltenen flugunfähigen Laufvogel Kasuar über den Weg laufen.

Cape Hillsborough National Park

Kängurus im Cape Hillsborough National Park
Foto Credit: Ian Cochrane

Sehr abgelegen von den großen Straßen fahrt Ihr erst lange durch Wälder und Mangrovengebiete, bevor Ihr den Cape Hillsborough National Park mit dem Campingplatz direkt am Strand erreicht.
Neben der tollen Natur erwartet Euch hier morgens ein besonderes Highlight. Pünktlich zum Sonnenaufgang stehen direkt am Meer viele Wallabees und Kängurus, die schon fast handzahm sind. Ihr könnt richtig tolle Bilder von und mit den Tieren machen, bevor sie aktiv werden. Denn sie stehen hier nur am Strand, um auf den Besitzer des Campingplatzes zu warten, der sie täglich füttert.

Fraser Island

Fraser Islandist die größte Sandinsel der Welt und UNESCO-Weltnaturerbe. Die Insel ist etwa 120 Kilometer lang, an der breitesten Stelle 15 Kilometer breit und die Strände im Osten der Insel sind quasi Fraser Islands offizieller Highway und Flughafen.
Fraser IslandHighlights auf Fraser Island sind die vielen kristallklaren Süßwasserseen und Flüsse, die riesigen Dünen und das Wrack des ehemaligen Luxusliners S.S. Maheno, der 1935 hier während eines Sturms auf Grund lief. Bis heute rostet das Wrack vor sich hin und ist ein tolles Fotomotiv. Auf der Insel selbst könnt Ihr auch in unterschiedlichen Preisklassen übernachten und so die Natur hautnah erleben.

Fraser Island erreicht Ihr am einfachsten mit der Fähre ab der Stadt Hervey Bay. Ihr könnt auf der Insel auch selbst fahren, aber ich empfehle Euch eine geführte Tour, denn das Allrad-Fahren auf Sand und nahe an der Brandung ist nicht ohne und kann auch schnell zum Totalschaden am Mietwagen führen.

Whitsunday Islands

Die Whitsunday Islandssind eine Inselgruppe von 74 Inseln. Aber jeder Tourist will auf jeden Fall den Whitehaven Beach sehen, der auch auf Eurem Roadtrip eine weitere Sensation sein wird.
Whitsunday IslandDer Sand des Whitehaven Beach hat einen Quarzgehalt von 99% und gilt damit als weißester Strand der Welt. Wenn Ihr im Rahmen einer Tour mit dem Boot anreist, dann werdet Ihr am sogenannten Hill Inlet Outlet einen wunderbaren Blick über das Hill inlet und den dahinterliegenden schneeweißen Whitehaven Beach haben. Das türkise Wasser des Hill Inlets wird durchzogen vom weißen Sand und mit den Gezeiten ergibt sich jedes Mal wieder ein anderes Bild.

Die meisten Touren zu den Whitsunday Islands starten ab Airlie Beach.

Gold Coast/Surfers Paradise

Gold CoastDie Gold Coast hat mich stellenweise ein bisschen an South Beach in Miami erinnert. Neben toller Natur glänzt die Gegend durch Hochhäuser, Nachtclubs und massentouristische Infrastruktur direkt am Strand. Es gibt bestimmt schönere Strände an der Ostküste, aber gesehen haben solltet Ihr das Ganze schon mal. Die Gold Coast nennt sich selbst auch "Themenpark-Hauptstadt Australiens" und dementsprechend viele Attraktionen gibt es hier: Movie World, Sea World, Water World, diverse Spaßbäder - hier findet Ihr eigentlich für jeden Geschmack etwas.

Byron Bay

Leuchtturm auf Byron BayByron Bay ist aufgrund seiner entspannten Aussteiger-Community vor allem bei Backpackern sehr beliebt. Herrlich unhektisch und typisch australisch mit der "laid back surfer attitude" könnt Ihr hier ein gute Zeit haben und trefft auf unterschiedlichste Menschen. Von Mai bis Oktober ziehen vor der Küste Byron Bays viele Wale vorbei, die Ihr von den vielen Aussichtspunkten am Besten beobachten könnt. Den wohl fotogensten Ausblick habt Ihr vom Leuchtturm Cape Byron Light.

Für noch mehr Aussteiger-Flair macht Ihr von Byron Bay einen tollen Ausflug in die Stadt Nimbin im Hinterland. Seit einem Musikfestival in den 1970ern ist Nimbin bei Hippies sehr beliebt und bietet neben diversen Läden für Bekleidung und Accessoires auch ein Hippiemuseum

Manly Beach

Manly BeachGerade wenn Ihr mit dem Camper in Richtung Sydney unterwegs bist, dann solltet Ihr Euch Manly vormerken. Im Norden Manlys befindet sich ein schöner Campingplatz direkt am Strand. Die Anfahrt nach Sydney umfasst zwar Transport mit Bus und Fähre, aber dafür könnt Ihr beim Umsteigen die schöne kleine Stadt Manly und den dazugehörigen Strand erkunden. Direkt am Fähranleger nisten übrigens ein paar Zwergpinguine, die Ihr von hier ganz entspannt beobachten könnt.

Sydney

Über Sydney habt Ihr bestimmt schon viel gehört. Aber wenn Ihr einmal wirklich in Sydney ankommt, ist alles noch besser. Da ist dann auf einmal die Harbour Bridge, das Opernhaus und die vielen beige-grünen Fähren und Boote, die davor kreuzen. Sydney ist einfach nur wow! Nie werde ich den Moment vergessen, als ich das erste Mal mit der Fähre von Manly nach Sydney gefahren bin. Dieser Anblick ist einfach wunderbar.

SydneyNeben den großen Wahrzeichen solltet Ihr auf jeden Fall auch einmal zum weltbekannten Bondi Beach fahren, an dem es um sehen und gesehen werden geht. Vom Bondi Beach aus führt ein toller Spaziergang auf dem "Bondi to Coogee Beach Walk" an der Küste entlang und bietet tolle Blicke unter anderem auf die künstlichen Schwimmbecken direkt in der Brandung.

Nehmt Euch Zeit für Sydney und erkundet diese tolle Stadt in Ruhe. Es gibt hier viel zu entdecken. Mein Lieblingsstadtteil ist das niedliche Paddington mit schönen kleinen Häusern im viktorianischen Stil und den schönen Parks. Dazwischen findet Ihr viele tolle Läden, Cafés, Boutiquen, Märkte und Restaurants.

Blue Mountains Nationalpark

Blue Mountains NationalparkWenn Ihr jetzt noch ein paar Tage Zeit hast, dann solltet Ihr noch einen Abstecher ins Hinterland einplanen. Im Blue Mountains Nationalpark könnt Ihr schöne Wanderungen durch Eukalyptus-Haine unternehmen oder einfach mit dem Auto die Gesteinsformation "Three Sisters" anfahren.

Ihr plant demnächst eine Reise nach Australien? Hier findet Ihr eine große Auswahl an günstigen Angeboten für Hotels in Australien!