8:00 bis 8:45 - Frühstück

Der Tag beginnt in Le Mans mit dem Petit déjeuner: wie überall in Frankreich am liebsten ein frisches, buttriges Croissant, das in eine Schale Café au Lait getunkt und genüsslich verspeist wird. Das und natürlich auch Baguettes, wie auch süße Macarons in den schönsten Farben gibt's in der Bäckerei und Pâtisserie La Tentation am Place Georges Washington - die jeden Monat auch eine saisonale Spezialität im Angebot hat, z.B. La Tarte Fraîcheur mit frischen Erdbeeren.

Macaron,  24h Le Mans

9:20 bis 12:15 - Automobilmuseum

Nicht nur was für Motorsportfreunde: das Automobilmuseum des Départements Sarthe nahe der Rennstrecke. Siegerfahrzeuge, Oldtimer und alles Wissenswerte rund ums 24-h-Rennen lassen sich hier bestaunen.

12:50 bis 14:00 - Mittagessen

In Frankreich sind Crêpes Pflicht. Und in Le Mans kann man diese sowie leckeren Galettes in der Crêperie Le Roi d'Ys in der Rue des Ponts Neufs genießen - es erwartet einen ungezwungenes Flair, und man ist den Sehenswürdigkeiten schon sehr nahe. Bücherfreunde besuchen alternativ L'Épicerie du Pré': eine Mischung aus Bücherei und Restaurant in einem historischen Haus aus dem 16. Jahrhundert. Es wird vornehmlich mit biologisch und fair gehandelten Produkten gekocht (Suppen, Salate, Sandwiches) - und Leseratten werden im offenen Bücherschrank fündig.

14:05 bis 17:50 - eine Reise in die Vergangenheit

Sehenswert ist schon die gallo-römische Stadtmauer aus dem dritten Jahrhundert - und natürlich das Herzstück: die Kathedrale St. Julien (romanisch/gotisch) mit beeindruckenden Glasfenstern - teilweise aus dem 12. Jahrhundert. Nicht weit entfernt in der Av. de Paderborn ist die Kunstsammlung der Familie de Tessé im Musée de Tessé zu besichtigen: alte, italienische Gemälde, historische Räume und ein prunkvoller Bücherschrank lassen sich hier bewundern. Mittelalterliche Straßenzüge, historische Fachwerkhäuser und faszinierende Fassaden machen die gut erhaltene und charmante Altstadt - auch Cité Plantagenêt - so besonders.

old-town,  24h Le Mans

17:55 bis 18:05 - Händevergleich mit den Großen

Rennsport-Fans finden in der gesamten Fußgängerzone Hand- und Fußabdrücke berühmter Rennfahrer - und können gleich mal die eigenen Hände mit denen des Idols abgleichen.

18:15 bis 19:00 - Apéritif

Gegen 18 Uhr kann man zum gemütlichen Teil des Tages übergehen - und denselben mit einem "apéro" und ein paar Häppchen ausklingen lassen. Bei gutem Wetter am liebsten draußen, oder in der sympathischen Bar Le Zoo in der Rue de Port. Den Besucher erwartet dort eine große Auswahl erstklassiger Aperitifs, die in unaufgeregter, gemütlicher Atmosphäre genossen werden können.

19:05 bis 20:15 - Spaziergang

Vor dem Dîner nochmal frische Luft schnappen: Während eines kleinen Abendspaziergangs kann man die verschiedenen Zeitepochen der Stadt anhand der unterschiedlich renovierten Häuser nochmals Revue passieren lassen. Nicht verpassen sollte man dabei das beeindruckende Renaissance-Bauwerk Maison d'Adam et Éve in der Grande Rue mit seiner prächtig gestalteten Fassade.

20:30 bis 22:45 - Abendessen

Schon mal von Rillettes du Mans gehört? Bei dieser französischen Spezialität aus der Region Sarthe handelt es sich um einen Brotaufstrich, der aus im eigenen Saft mit Fett gekochten Fleisch (meist vom Schwein) hergestellt wurde. Gewürzt mit Salz und Pfeffer und aufgestrichen aufs Baguette, ist die Rillette eine beliebte Vorspeise in Le Mans. Genießen kann man die Pastete beispielsweise im Le Bistrot sur la Place auf dem Place Saint Pierre.

dinner, 24h Le Mans

23:00 bis 4:00 - Party

Zum Start geht's auf ein Getränk in den Mulligan's Pub in der Rue de Docteur Leroy. Im großen Irish Pub in Le Mans erwarten einen neben einer breiten Auswahl verschiedenster Biere auch gemütliche Stimmung und Billardtische. Dann wird getanzt: ein paar Häuser weiter im Café Noir - denn das hat bis in die Morgenstunden geöffnet - oder man schaut in einer der Bars oder den Clubs in den Gassen rund um den Place de la République im Zentrum von Le Mans vorbei.

4:30 bis 8:00 - Hotel

Jetzt wird geschlafen: Designfreunde nächtigen im Hotel Kyriad Le Mans Sud, das im Art-déco-Stil gehalten ist und bereits mit seiner "leuchtenden" Außenfassade beeindruckt. Es liegt im Vorort Mulsanne, knappe 10 km südlich von Le Mans - man ist jedoch nur einen Katzensprung (5 km) vom Flughafen in Arnage entfernt. Außerdem liegen die MM Arena, Golfplätze und das Automobilmuseum in nächster Nähe. Bonne Nuit, Le Mans!