Reise erstellen

Adresse

Kinderbauernhof Marienhof
Am Marienhof 1
14641 Ribbeck

Kinderbauernhof Marienhof

Der Kinderbauernhof Marienhof befindet sich in Ribbeck, einem kleinen Dorf im Havelland. Der Bauernhof Marienhof ist ein wahres Paradies für Kinder. Esel, Schweine, Kühe, Pferde und das liebe Federvieh sind hier zu Hause. Ob Tagesbesuch, Reitferien, Klassenfahrt oder Bauernhofferien, hier gibt viel Abwechslung für die Kleinen.

Kommentare zu diesem Artikel

Gast, 13.02.2011
einfach genial, um mit den Kids einen schönen Nachmittag zu verbringen
Gast, 27.08.2011
Das ist kein Kinderbauernhof, und auch kein Bauernhof, sondern eher eine Tierschau. Die Tiere sind in ihren Gattern und große Schilder verbieten das Betreten der Gehege. Futter kann in dem defekten Futterautomaten nur schwer organisiert werden und die Tiere dürfen dann mühsam durch die Gitter und Zäune gefüttert werden. Streicheln, klar, durch den Zaun oder für die Großen dann auch über den Zaun. Füttern, Ausmisten, Mitmachen? Fehlanzeige!! Die Pfleger sind bemüht, Gästen aus dem Weg zu gehen und selbst zahlende Feriengäste sind wohl eher störend. Einfache Verpflegung heisst hier Brot und Käse zum Abendessen und aufgewärmtes Mittagessen zum Abend nochmals serviert. Schockierend war aber vor allem der Umgang des Personals mit den Kindern - sie sollten doch die Hauptpersonen sein und wurden mit steter Ignoranz einfach mal übersehen. Ob das an den mangelnden Deutsch-Kenntnissen des Personals liegt, kann nur vermutet werden, aber auch das deutsche Personal zeigte keinerlei Interesse an den kleinen Besuchern. Die angebotenen Reitstunden (bzw. Ponyreiten) gibts wohl auch nur, wenn es sich lohnt, denn obgleich sie von 10-16 Uhr ausgeschildert sind, bekamen wir um 10 keine Möglichkeit den Tieren wenigstens gegen extra Entgelt nahe zu kommen. Die Zimmer waren liebevoll eingerichtet, aber leider ebenfalls nicht kindgerecht, die Waschbecken sind für kleinere Kinder nicht erreichbar, ein Hocker findet sich nicht im Bad. Dennoch fiel die liebevolle Gestaltung auf. Schade, eigentlich ein Kleinod, aber bei der geringen Motivation des Personals sieht man uns jedenfalls so schnell nicht wieder.