German-ness > Mit Kriminalbiologe Mark Benecke durchs Mittelalter
25.06.2015

Mit Kriminalbiologe Mark Benecke durchs Mittelalter

Mit Kriminalbiologe Mark Benecke durchs Mittelalter | WGT Special Teil 2

An meinem zweiten Tag auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig bin ich mit einem ganz besonderen Anhänger des Festivals verabredet. Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke bespielt mit seinen vielen Talenten sehr umfassend das Programm des WGTs. So hält er wissenschaftliche Vorträge über Mumien in Palermo, lässt zusammen mit Kindern Maden durch Wasserfarbe kriechen oder beschallt als DJ die Eröffnungsfestivitäten des Wave-Gotik-Treffens.

Dass Benecke Anhänger der schwarzen Szene ist, ist nicht zu übersehen. Er trägt mit Stolz seine schwarze Kleidung, die er fast liebevoll mit Accessoires aus der Szene kombiniert. Am auffälligsten sind die maßgefertigten Vampirzähne, die er extra für unser Interview einsetzt. Schon seit vielen Jahren ist er festes Interieur des WGTs. Gegenüber der BILD-Zeitung sagte er mal: "Als ich zum ersten Mal auf den nassen, grottengrau zerfurchten und rostigen Vorhof der agra trat, fühlte ich mich zum ersten Mal im Leben zu Hause." Wo sich Mark Benecke auf dem WGT besonders heimisch fühlt, ist das Heidnische Dorf. Naheliegend also dass genau dies der Ort ist, den er mir auf dem Wave-Gotik-Treffen zeigen möchte! Was wir dort alles erleben und welche Rolle dabei ein großes Fass mit warmen Wasser spielt, siehst du im Video.

Wenn du unsere Aktivitäten im "HeiDo" nacherleben möchtest, dann bitte hier entlang.
Vielleicht ist ja die eine oder andere Attraktion bald mal zu Gast auf einem Mittelaltermarkt in deiner Nähe!?

Spießig.

Spießig.

1.)  KARTOFFELSPIEßE
Man nehme eine Kartoffel, zerlegt diese mit einem Spiralschneider, spießt das Resultat auf einen ca. 40cm langen Holzspieß, zieht die Kartoffel wie eine Harmonika darauf auseinander und frittiert das ganze. Ziemlich simpel, aber dafür maximal lecker! Besonders wenn man es zusammen mit verschiedenen Dips genießt. Leider konnte ich keinen Internetauftritt zu dem Stand finden, aber beim nächsten WGT im Heidnischen Dorf einfach mal nach dem "Lekkerey"-Kartoffelspieße-Stand Ausschau halten! Oder eben zuhause selber nachmachen.

Ignatius. Benecke. Und ein Kondom.

Ignatius. Benecke. Und ein Kondom.

2.)  BRUDER IGNATIUS
Festivals sind schon seit jeher ein Ort, wo Männlein und Weiblein (und natürlich auch Männlein und Männlein oder Weiblein und Weiblein) zusammen finden. Wenn es wahre Liebe auf den ersten Blick ist, kann man diese beim Stand von Bruder Ignatius direkt zu einer Ehe versiegeln lassen (dauert so 20-30 Minuten). Wenn es sich auf reine körperliche Anziehung beschränkt, dann darf man sich im Vorfeld dank Bruder Ignatius' Ablassbriefen von eventuellen späteren Bußen befreien. Für Scheidungen ist Ignatius jedoch nicht zuständig, da verweist er grinsend auf den Schmied…
Bruder Ignatius - Der Ablasshändler / www.ablass-briefe.de

3.) WASCHHAUS ZUBERZIRKUS
Im Internet wirbt der Zuberzirkus folgendermaßen: "Wir bieten ihnen eine stimmungsvolle Atmosphäre mit vielen Badegästen und allerlei staunendem Volk. Über dem prasselnden Feuer brodelt heißes Wasser, der Bader gießt den Zuber auf. Die Luft ist durchtränkt von duftenden Ölen und heilsamen Kräuteraromen. Das ist Mittelalter zum Anfassen." - Das kann ich genau so unterschreiben! Es ist wirklich total entspannend, in geselliger Runde bei einem MET (mittelalterlichen Bier) im warmen Wasser Platz zu nehmen... Wenn man will, kann man sich gleich auch noch massieren lassen.
Badehaus Zuberzirkus / www.zuberzirkus.de

CLAIRE OELKERS Verfasst vonCLAIRE OELKERS

Weitere interessante Artikel

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe Deine Meinung